×
EINBAU-HILFE FÜR DEIN AUTO
ALLE EINBAUBERICHTE
×
VIDEOS - TOP EINBAUTUTORIALS
Türdämmung im VW Golf 7 | Tutorial | ARS24
Hecklautsprecher im VW Golf 6 einbauen | E...
VW Golf 6 Autoradio mit unglaublich großen...
ALLE VIDEOS
×
DU BRAUCHST HILFE?
FINDE ALLES FÜR DEIN AUTO!
FINDE ALLES FÜR DEIN AUTO!
Bitte alle Felder auswählen.

CRUNCH GTI-4100

111,00 € *
inkl. MwSt.
107,67 €  inkl. MwSt.
  bei Vorkasse (-3%)
1-3 Werktage *** kostenloser Versand **
  • GTI-4100
  • 806586210518
  • 4kg
Einbau-Zubehör
Hilf uns das passende Zubehör für
dein Auto zu finden!
Bitte alle Felder auswählen.

Crunch GTI-4100

4 - Kanal Verstärker

Technische Angaben 

Ausgangsleistung RMS 4 x 60 W an 4 Ohm /4 x 100 W an 2 Ohm/2 x 200 W 4 Ohm gebrückt

Ausgangsleistung Max. 4 x 120 W an 4 Ohm/4 x 200 W an 2 Ohm/2 x 400 W 4 Ohm gebrückt

Lautsprecherimpedanz (Stereo) 2 – 8 Ohm

Frequenzgang  5 – 40 000 Hz (-3 dB)

Klirrfaktor < 0,05 % (1 kHz)

Signalrauschsabstand > 90 dB

Eingangsempfindlichkeit 0,2 V – 4 V

Eingangsimpedanz 20 kOhm

Tiefpassfilter   40 – 150 Hz @ 12 dB/Oktave

Hochpassfilter 60 – 1200 Hz @ 12 dB/Oktave

Bass Boost 0 - 12 dB

Betriebsspannung  +12 V (9 – 15 V), Minus an Masse

Sicherung 2 x 25 A

Abmessungen (B x H x L) 251 x 55 x 285/315 mm

HIGH LEVEL INPUT

FEHLERBEHEBUNG 

Falls Sie nach dem Einbau Probleme haben,befolgen Sie die nachfolgenden Verfahren zur Fehlerbeseitigung:

Verfahren 1: Verstärker schaltet nicht ein

Den Verstärker auf ordnungsgemäße Anschlüsse überprüfen.

Prüfen Sie, ob die PROTECT-LED aufleuchtet. Leuchtet die POWER-LED auf, bei Schritt 3 weitermachen, falls nicht, hier weitermachen.

1. Die Kabel-Sicherung der +12V Spannungsversorgung überprüfen und nach Bedarf ersetzen.

2. Die Sicherung(en) am Verstärker überprüfen und nach Bedarf ersetzen.

3. Überprüfen Sie, ob der Masseanschluss korrekt angeschlossen ist. Nach Bedarf reparieren oder ersetzen.

4. Überprüfen Sie, ob am +12V Anschluss und der Einschaltleitung 9 bis 16 Volt anliegen. Die Qualität der Anschlüsse für beide Kabel am Verstärker,

Batterie- bzw. Sicherungshalter überprüfen. Nach Bedarf reparieren oder ersetzen.

Verfahren 2: Verstärker protect

Die PROTECT-LED leuchtet auf.

1. Falls die PROTECT-LED aufleuchtet, bedeutet dies, dass möglicherweise ein Kurzschluss in den Lautsprecheranschlüssen vorliegt. Überprüfen Sie,

ob die Lautsprecher ordnungsgemäß angeschlossen sind. Benutzen Sie ein Ohm-Meter, um mögliche Kurzschlüsse in der Lautsprecherverkabelung

zu finden. Eine zu niedrige Lautsprecherimpedanz kann ebenfalls dazu führen, dass die PROTECT-LED aufleuchtet.

2. Leuchtet die PROTECT-LED aufgrund Überhitzung auf, sollte die Lautsprecherimpedanz überprüft und ggfs. neu verkabelt werden.

Dies kann auch ein Zeichen dafür sein, dass der Verstärker auf sehr hoher Leistung gefahren wird, ohne dass ein adäquater Luftstrom um den Verstärker herum vorhanden ist. Dann sollten Sie das System ausschalten und den Verstärker abkühlen lassen. Überprüfen Sie auch, ob das Ladesystem des Fahrzeugs die erforderliche Spannung aufrechterhält. Sollte keiner dieser Schritte Abhilfe schaffen, ist der Verstärker möglicherweise defekt.

Verfahren 3:

Den Verstärker auf Tonausgang überprüfen.

1. Stellen Sie sicher, dass an den RCA/Cinch-Eingängen ein einwandfreies Audiosignal anliegt. Schließen Sie gegebenenfalls eine andere

Audioquelle unter INPUT an. Die gesamte Länge der Kabel auf Knicke, Spleiße usw. überprüfen. Nach Bedarf reparieren bzw.ersetzen.

Verfahren 4:

Prüfen ob beim Einschalten des Verstärkers ein Knacken auftritt.

1. Das Eingangssignal zum Verstärker entfernen und das Audiosystem ein- und ausschalten.

2. Ist das Geräusch eliminiert, Steuergerät tauschen oder prüfen

ODER

1. Eine andere +12 V Quelle für die Einschaltleitung des Verstärkers zum Testen verwenden.

2. Falls das Geräusch dann nicht mehr vorhanden ist, installieren Sie ein 12-V Schaltrelais für den Anschluss der Remote-Leitung.

ACHTUNG: Verwenden Sie kein Dauerplus sondern ausschließlich Zündungsplus für den Betrieb, ansonsten wird die Fahrzeug-Batterie eventuell entladen.

Verfahren 5: Anlage stört

Den Verstärker auf übermäßige Motorengeräusche prüfen.

1. Alle signalübertragenden Kabel (RCA/Cinch-, Lautsprecherkabel) von Strom- und Massekabeln entfernt verlegen.

ODER

2. Alle elektrischen Komponenten zwischen dem Stereogerät und dem/den Verstärker(n) umgehen. Das Steuergerät direkt am Verstärkereingang

anschließen. Falls das Geräusch eliminiert ist, ist das umgangene Gerät die Ursache des Geräuschs.

ODER

3. Die vorhandenen Massekabel aller elektrischen Komponenten entfernen. Die Kabel an einen anderen geeigneten Massepunkt anschließen.

Prüfen, ob der verwendete Massepunkt sauber, blank und frei von Farbe, Rost usw. ist.

ODER

4. Ein zweites Massekabel vom Minuspol der Batterie zum Massepunkt installieren.

ODER

5. Die Drehstromlichtmaschine und Batterieladung von der Autowerkstatt prüfen lassen. Die ordnungsgemäße Funktion des elektrischen Systems am Fahrzeug prüfen, und zwar einschließlich des Verteilers, der Zündkerzen, der Zündkerzenkabel, des Spannungsreglers usw

Bewertungen (leider noch keine Bewertung vorhanden)

Bewertung schreiben

Wie ist Deine Meinung/Erfahrung zu diesem Artikel?

ohne Angabe Deiner Email - einfach Meinung schreiben und absenden!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Deine zuletzt angesehenen Artikel
DE GB ES IT
FR BG CZ DK
GR IS NL NO
PL PT RU SE
SR SK SL TR
Artikel erfolgreich hinzugefügt
ARTIKELNAME wurde erfolgreich auf die Merkliste gesetzt!